Lauf um dein Leben

Muperman > Fitness  > Lauf um dein Leben

Lauf um dein Leben

23 Flares Filament.io 23 Flares ×

Lauf – dein neues Leben wartet !!!lauf um dein leben

Bei so einem schönen Morgen wie er heute war, gab es wirklich nichts besseres, als rauszugehen und zu Laufen. Also, nix wie hinein in die Laufschuhe und ab durch den kleinen Wald zu dem alten Ludwigskanal, der direkt hier vorbeiführt. Es ist ein schöner Weg, durch den Wald, keine Straßen, kaum Menschen, jedenfalls am Morgen. Ich bemerke beim Laufen, wie der Frühling und die Natur erwachen, überall sieht man die kleinen Vorboten. Auch wenn der Wetterbericht sagt, das Väterchen Frost nochmal kommt, das ist mir heute grad mal egal. Ich bin am Kanal angekommen und beginne die ersten Schritte, die wirklich grade schwer fallen. Mein innerer Schweinehund ist auch wieder grad am Maulen. Aber das ist mir jetzt egal. Ich muss meinen Rythmus finden. Meine Schritte und Atem hören sich schwer und behäbig an. Ich frage mich grade selbst, ob ich nicht eine Dampflok bin, weil ich so schnaufe. Weil mich mein eigenes Atmen beim Laufen gerade stört, schmeisse ich meinen MP3 Player an. Hab mir extra ein paar Lieder drauf, die einen guten Beat haben und auch nicht zu schnell sind. Ich komme langsam voran und merke, wie sich ein Rythmus langsam einstellt. Ich nehme meine Umwelt war und frage mich, wann ich sie das letzte mal beachtet habe. Muss schon eine Weile her sein. Mein Atem wird ruhiger und ich merke auch, das mein Schritt kraftvoller wird. Ich fühle, wie mit jedem Atemstoß, den ich mache, neue Kraft durch meinen Körper geht. Ich fange an zu grinsen und denke über die nach, die sonst über mich lachten und mich versucht haben klein zu halten oder mich an meinen Zielen hinderten. Ziele !!! Welche Ziele…gerade eben ist der Weg für mich das Ziel. Mehr zählt nicht. Ich lache diese Menschen einfach weg. Wenn mich jetzt einer sehen könnte, wie ich Laufe und ewig laut Lache, der würde bestimmt die Polizei holen, weil er meint, einer aus der geschlossenen ist ausgebrochen. Aber ich lache auch über mich, weil ich merke, das man das Leben manchmal nicht so Ernst nehmen sollte. In meinem Kopf bildet sich ein Satz bzw. eine Aussage, die immer lauter wird. “WECKE DAS FEUER IN DIR” und genau das tue ich. Mittlerweile habe ich meinen Rythmus gefunden und ich laufe zielstrebig. Aus meinen Mp3-Player kommt jetzt genau das Lied, das ich brauche. Thomas D. “Der Krieger”. Die ersten Passagen des Liedes nehme ich mir und baue sie selbst für mich. “Der Schlafende muss erwachen. Der Krieger erwacht, er wurde über Nacht zum Krieger gemacht…”. Ich merke, wie mein Blick entschlossener wird und ich laufe, als würde ich auf einen Gegner zustürmen. Breit,Mächtig und vor Kraft strotzend komme ich mir vor. Die Kraft und die Entschlossenheit, es jedem zu zeigen durchfließt mich. Mein innerer Schweinehund, der hat Angst und sagt nichts mehr. Er weiß, das er grad nicht gegen mich ankommt. Ich laufe, aber ich merke nicht mehr das ich laufe. Eigentlich ist meine Runde schon zu Ende, aber ich kann nicht aufhören. Ich muss weiterlaufen, ich kann es, ich muss es und ICH WILL ES. So laufe ich, an mir zieht die Natur vorbei und ich freue mich. Ich freue mich, das ich sie erleben kann, das ich sie fühlen kann. Ich fühle mich eins mit Ihr. Man glaubt gar nicht, was man in der hektischen Welt manchmal alles verpasst. Ich entdecke für mich, die Langsamkeit des Seins. Ich bemerke, das es nicht immer von heute auf morgen sein muss. Ich laufe und laufe, eigentlich will ich schon längst aufhören, denn an meinem Haus bin ich schon lange vorbei. Ich laufe gerade zu unserem Baggersee und da kommt aus meinen Mp3-Player der nächste Kracher, der mich so richtig pusht. P.O.D mit “Here comes the Boom”. Ich finde das Lied einfach Hammer, da es auch in dem gleichnamigen Film vorkommt, der mit Kevin James (Ich liebe diesen Typen) spielt. Kevin James kennt man aus der Serie “King of Queens”. In Erinnerung an diesen Film, bin ich jetzt nicht mehr am Laufen, sondern ich renne und jedesmal wenn der Refrain kommt und das Boom mit einem lauten Knall, dann springe ich hoch und schreie es heraus “BOOOOM”. So als würde ich meine eigenen Ketten sprengen wollen. Aber im Grunde genommen, habe ich das auch, als mir auffiel, das ich auf einmal wieder vor meiner Haustüre stand. Ich stelle mir grad vor, wie doof meine Nachbarn geschaut haben, als sie mich schreiend und hüpfend, die Strasse entlang rennen haben sehen I Surrender!.

[youtube]http://youtu.be/x2CV4auQ6yg[/youtube]
Was habe ich am Anfang gesagt ? “Wecke das Feuer in Dir”. Ich denke, das habe ich. Manchmal reicht ein kleiner Funke und manchmal muss man ein wenig mehr kämpfen, aber es lohnt sich. Zeig deiner Umwelt, das DU einzigartig bist, das DU alles schaffen kannst, wenn Du nur an DICH glaubst. Auch wenn es manchmal schmerzt und DU zurückgeworfen wirst. Aber Hey, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Gib Dir Zeit, widme Dich den Dingen, die DICH interessieren. DU kannst alles schaffen, was DU willst. Und weißt DU warum ??? WEIL DU ES KANNST !!!

Auf Kommentare, Anregungen und Kritik freue ich mich immer und wen dem einen oder anderen meine Beiträge gefallen, dann kann er sich auch gerne in meinen Newsletter eintragen. Keine Angst, ich spamme euch nicht zu, denn so etwas mag ich auch nicht.

Allen einen schönen Tag,Abend oder Nacht

Gruß der Muperman

{lang: 'de'}
23 Flares Twitter 3 Facebook 7 Google+ 13 Filament.io 23 Flares ×

No Comments

Post a Comment

Comment
Name
Email
Website

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers

23 Flares Twitter 3 Facebook 7 Google+ 13 Filament.io 23 Flares ×