Werbung


Archiv

9 Flares Filament.io 9 Flares ×

Abnehmen Projekt 100 vom 17.10. – 23.10.2013

Manche werden sich jetzt fragen, warum Projekt 100. Nun ganz einfach, mein erstes Ziel beim Abnehmen ist, das ich unter die magischen 100 Kilogramm komme. Ist das geschafft, wobei ich mir da jetzt keinen bestimmten Zeitraum setze, sondern nur, das es stetig mit dem Abnehmen klappt.

Erste Woche Abnehmen mit ALMASED

Am Donnerstag startete ich die ALMASED-Kur, sowie es im Plan steht, mit 3 mal täglich einen Almased-Shake und sonst nur Wasser, Kaffee oder Tee. Nach auspacken beschlich mich ein Gefühl, das dieses Zeugs nicht wirklich schmecken kann. Aber siehe da, es schmeckt gar nicht mal so schlecht. Zusammen mit 2 Esslöffeln Walnussöl schmeckt es ziemlich gut, jedenfalls mir. Da ich letzte Woche noch mit einer Grippe zu kämpfen hatte, habe ich da auf Sport verzichtet. Aber der erste Tag war schon ein wenig hart. Nicht weil ich Hunger hatte, aber der Kopf wollte dauernd entweder was Süßes oder was Deftiges, mir schwirrten Bilder von Hamburgern oder Haribo durch den Kopf. Aber ich bin standhaft geblieben, denn ich will ja Abnehmen und so in ein neues Leben starten. Zu dem Almased habe ich auch viel Wasser, knapp mehr als 3 Liter und mindestens 2 Kannen Kamillentee getrunken. Man, war das eine Rennerei zur Toillette Ha Ha

Freitag dann das erste Mal auf der Waage…..wooooohoooooow….0,9 Kilogramm weniger. Das Zeugs scheint zu funktionieren. Auch Freitags gestartet mit 3 mal Shake und Wasser. Wasser ist toll, nur ein Problem, jedenfalls bei mir. Nehme ich den Shake ein, merke ich, mein Körper läuft warm, also ich stehe unter Strom, was ich auch toll finde. Anfangs musste ich mich ständig selbst dran erinnern, das ich trinken muss. Nur, wenn man dauernd trinkt, ist das Dumm, wenn man auf Toillette dauernd muss. Vorallem bei langen Autofahrten, wenn kein Parkplatz kommt.

Am Wochenende war ich nicht Zuhause, somit konnte ich meinen Erfolg beim Abnehmen nicht sehen. Habe mich aber weiter an das Almased Programm gehalten und bis auf Samstag Abend (da gabs selbstgemachte Pizza, da kann ich nicht NEIN sagen) täglich meine 3 Shakes getrunken. Als ich mich dann Montags auf die Waage stellte, bin ich fast ausgeflippt. Von Freitag bis Montag knapp 3 Kilogramm verloren. Find ich Wahnsinn. So macht Abnehmen auch Spaß. Ich verspüre keinen Hunger, fühle mich fit und Vital. Das einzige, Anfangs hatte ich noch Bilder von, in meinen Augen damals, richtig leckeren Essen (Hamburger, KFC usw…), die mich verführen wollten. Aber, einfach einen großen Schluck Wasser und sich die Zukunft nach dem Abehmen ausmalen hat geholfen.

Montag habe ich dann wieder Sport integriert, soll heißen, ich bin wieder mit meinem neuen Mountainbike von Scott (ich nenne es Sir Quigley, den Superhobel Ahh! ) auf Arbeit gefahren, sowie ich es eigentlich schon seit 2 Monaten mache, bis eben auf letzte Woche, da war ich krank zu Hause. Was soll ich sagen, ich bekomme mehr Druck aufs Pedal und fühle mich toll. Und ich muss nochmals sagen, so macht Abnehmen Spaß. Meine Kilometer und die Dauer erfasse ich auf Runtastic, da ich meinen “Traum-Tacho” noch nicht gefunden habe. Das sind jedesmal 12,6 Kilometer hin und zurück.

Auch Dienstag habe ich dann das erste Mal wieder am Mittag was festes zu mir genommen in Form einer “Griesnockerlsuppe” (keine Ahnung, wie man dazu im restlichen Deutschland sagt) und den Rest des Tages mit Shakes aufgefüllt. Wasser in ausreichenden Mengen getrunken, also knapp 4 Liter (man war das eine Rennerei) und auch wieder Sport gemacht, also mit dem Bike in die Arbeit. Da ich Spätschicht im Moment arbeite, also von 14:30 -23 Uhr muss ich natürlich in der Nacht nach Hause fahren. Da muss ich durch einen Wald bei uns am Baggersee vorbei. Ist natürlich klar, das ich da mit Beleuchtung fahre, sowohl am Rad, als auch am Helm. Aber man erschrickt ganz schön, wenn auf einmal ein paar Rehe aus dem Gebüsch kommen. Da kannste schneller Radeln als Lance Armstrong unter Doping ;).

Heute Mittwoch, den 23.10.2013 werde ich mir zu Mittag mal Steak mit Country-Kartoffeln gönnen, bevor es dann mit dem Rad Richtung Arbeit geht. Einen Shake am Morgen und den anderen werde ich mir wieder zu meiner Pause um 19 Uhr gönnen, gefolgt von knapp 3 Litern Wasser die ich in der Arbeit trinke, plus 2 Tassen Kaffee

Alles in allem kann ich sagen, das mich Almased beim Abnehmen sehr unterstützt. Die Stimmen im Kopf, die sagen:” Hey…hol Dir jetzt einen Hamburger”, sind weg. Wasser finde ich super göttlich und das Zeugs (Almased) schmeckt mir. Ich werde es auch weiterhin nehmen, denn es hilft nicht nur beim abnehmen, sondern auch meine Gefühlslage erhellt sich dadurch. Ich stehe morgens gut gelaunt auf und beginne so den Tag. Und vor allem….Ich vermisse nichts beim Abnehmen.

Ausgangslage Mitte 2013

Größe: 174 cm  Gewicht: 152,3 Kg Alter: 37 Jahre Ruhepuls: 89 bpm

Aktuell Stand 23.10.2013

Größe: 174 cm Gewicht: 141,0 Kg Alter: 37 Jahre Ruhepuls: 81 bpm

Natürlich freue ich mich über jede Nachricht, sowie Tipps und Tricks über das Thema Abnehmen, Fitness und Ernährung. Wen meine Beiträge gefallen, der darf sie auch gerne weiterleiten. Ich danke allen Lesern, die bisher auf meine Seite gesehen haben. Ihr seid der Wahnsinn, macht bitte weiter so. Auch empfehle ich allen anderen, schaut Euch doch meine anderen Beiträge auch mal an.

Bis bald, der Muperman

{lang: 'de'}
9 Flares Twitter 4 Facebook 0 Google+ 5 Filament.io 9 Flares ×

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Google Ads


August 2016
M D M D F S S
« Feb    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031